Akkreditierung

Die Wartig Nord Analytik GmbH ist durch die DAkkS nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018 akkreditiert, Untersuchungen in folgenden Bereichen durchzuführen:

  • ausgewählte analytische Untersuchungen von Asbest und von anorganischen faserförmigen Partikeln mittels Rasterelektronenmikroskop in Materialproben, Pulver, Stäuben, Putz, Luftmessfiltern
  • lichtmikroskopische Untersuchungen von ausgewählten Materialproben auf Asbest
  • ausgewählte mikrobiologische Untersuchungen von Pilzen, Hefen und Bakterien auf Material- und Abklatschproben

Hier finden Sie die Akkreditierungsurkunde und Anlage zur Akkreditierungsurkunde, DAkkS Registrierungsnummer D-PL-201816-01-00.

Unsere Prüfverfahren

Prüfverfahren im Bereich der Asbest- und Faseranalytik

Norm/ Hausmethode

VDI 3866 Blatt 5:2017-06

VDI 3492:2013-06

DGUV-I 213-546:2014-02

VDI 3877 Blatt 1:2011-09

BIA-Verfahren 7487
18.Lfg. IV/97

Hausmethode
SOP-050-v0.3,
2020-09

Hausmethode
SOP-009-v0.3,
2020-11

Hausmethode
KI-REM

Hausmethode in Anlehnung an die
DIN ISO 22309:2015-11

Name des Prüf­verfahrens

Bestimmung von Asbest in technischen Produkten

Rasterelektronenmikroskopisches Verfahren (inkl. Anhang B)

Messen von Innenraumluftverunreinigungen

Messen von Immissionen

Messen anorganischer faserförmiger Partikel

Rasterelektronenmikroskopisches Verfahren

(Einschränkung: nur Analytik)

Verfahren zur getrennten Bestimmung der Konzentrationen von lungengängigen anorganischen Fasern in Arbeitsbereichen

Rasterelektronen­­mikroskopisches Verfahren

(Einschränkung: nur Analytik)

Messen von Innenraumverunreinigungen

Messen von auf Oberflächen abgelagerten Faserstäuben

Probennahme und Analyse (REM/EDXA)

(Einschränkung: nur Analytik)

Verfahren zur analytischen Bestimmung geringer Massengehalte von Asbestfasern in Pulvern, Pudern und Stäuben mit REM/EDX

Rasterelektronenmikroskopische Bestimmung von Asbest in Wand- und Deckenbekleidungen gemäß Expertenkreis SBH (Hausmethode)

Bestimmung von Asbest in technischen Produkten

(Hausmethode LiMi)

Bestimmung des Kanzerogenitätsindex mittels REM/EDX (Hausmethode)

Mikrobereichsanalyse – Quantitative Analyse mittels energiedispersiver Spektroskopie (EDS) für Elemente mit der Ordnungszahl 11 (Na) oder höher (ISO 22309:2011)

Arbeits­anweisung

SOP-008-v0.3,
2020-11

SOP-001-v0.4,
2020-11

SOP-003-v0.3,
2021-03

SOP-006-v0.3, 
2020-11

SOP-007-v0.4,
2020-11

SOP-050-v0.3,
2020-09

SOP-009-v0.3,
2020-11

Prüf­gegenstand

Materialproben (i.d.R. Baumaterialien)

Luftmessfilter (Kernporen­filter)

Luftmessfilter (Kernporen­filter)

Staubabdruck­proben

Pulver, Stäube Naturwerkstein/ Gesteine

Anstriche-/ Spachtel-/ Putzproben

Materialproben
(i.d.R. Baumaterialien)

Künstliche Mineralfasern (KMF)

Pulver, Partikel oder kompakte Materialproben

Prüf­art

REM

REM

REM

REM

REM

REM

LiMi

REM

REM

Akkredi­tiert?

ja*

ja*

ja*

ja*

ja*

ja*

ja*

nein

nein

Prüfverfahren im Bereich der Mikrobiologie

Norm/ Hausmethode

Hausmethode 
SOP-018-v0.3, 2020-11

Hausmethode
SOP-034-v0.4,
2020-08

Hausmethode
SOP-046-v0.4,
2021-09

Hausmethode
SOP-048-v0.4,
2021-11

Hausmethode
SOP-004-v0.1
2021-09

Hausmethode REM/EDX

Name des Prüf­verfahrens

Lichtmikroskopische Bestimmung von Schimmelpilzen, Hefen und Bakterien im Direktpräparat

Bestimmung der Gesamtsporenzahl auf Holbachträgern

Keimzahlbestimmung auf Standardnährböden für Lebendkeime

Bestimmung der koloniebildenden Einheiten auf Abklatsch-Agar (25 cm²)

Quantitative Bestimmung der koloniebildenden Einheiten (KbE/g) von Schimmelpilzen und Bakterien

Eindringtiefe Schimmelpilze/ Schichtdicken­bestimmung (Hausmethode)

Arbeits­anweisung

SOP-018-v0.3,
2020-11

SOP-034-v0.4,
2020-08

SOP-046-v0.4,
2021-09

SOP-048-v0.4,
2021-11

SOP-004-v0.1,
2021-09

Prüf­gegenstand

Klebefilme von Materialproben und Oberflächen

Holbachträger

Luftmessplatten mit ver­schiede­nen Nährböden

Abklatschplatten mit ver­schiede­nen Nährböden (Materialproben und Ober­flächen)

Materialproben

Baumaterialien, z.B. Wandaufbau

Prüf­art

LiMi

LiMi

LiMi

LiMi

LiMi

LiMi

Akkredi­tiert?

ja**

ja**

ja**

ja**

nein

nein

*/** akkreditiertes Prüfverfahren innerhalb des flexiblen Geltungsbereichs

Die mit * oder ** gekennzeichneten Verfahren gehören zum flexiblen Geltungsbereich der Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018. Eine Akkreditierung mit flexiblem Geltungsbereich erfolgt nur auf Antrag und bei nachgewiesener Kompetenz des Prüflaboratoriums. Ohne dass es der vorherigen Information und Zustimmung der DAkkS bedarf, ist es uns erlaubt Verfahren, die im Rahmen der Kategorie III-Flexibilisierung  (*) akkreditiert sind, mit von der Urkundenanlage abweichenden Ausgabeständen zu verwenden. Die Kategorie II (**) des flexiblen Geltungsbereichs erlaubt uns eigenständige Modifizierungen sowie Weiter- und Neuentwicklungen von Prüfverfahren. Alle akkreditierten Prüfverfahren im flexiblen Geltungsbereich sind verifiziert bzw. validiert.

 

Verwendete Abkürzungen

BIA – Berufsgenossenschaftliches Institut für Arbeitssicherheit
DAkkS – Deutsche Akkreditierungsstelle
DGUV – Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung
DIN – Deutsches Institut für Normung e. V.
EDS/EDX – Energy Dispersive X-ray Spectroscopy (= energiedispersive Röntgenanalyse)
EN – Europäische Norm
IEC – Internationale Elektrotechnische Kommission
ISO – International Organization for Standardization
LiMi – Lichtmikroskopie
REM – Rasterelektronenmikroskop
SBH – Schulbau Hamburg
SOP – Standard Operating Procedure (= Standardarbeitsanweisung)
VDI – Verein Deutscher Ingenieure